Autor Thema: Schlüssige Konzepte und Mietobergrenzen: das passt oft nicht  (Gelesen 71 mal)

Redakteur

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 414
Schlüssige Konzepte und Mietobergrenzen: das passt oft nicht

Das Hamburger Unternehmen "Analyse & Konzepte" erstellt Konzepte, sogenannte schlüssige Konzepte,
die Kommunen bei der Ermittlung (Deckelung) von Mietobergrenzen helfen sollen.
Diese Mietobergrenzen sind seit Jahren immer wieder Streitpunkte vor dem Bundessozialgericht (BSG).
Viele Antragsteller*innen für die Übernahme von Kosten der Unterkunft (KdU) seitens der Jobcenter
sehen nicht ein, dass vielerorts ihre Miete als zu hoch angesehen wird (gedeckelt) und folglich nicht voll übernommen wird.

Folgender Beitrag schaut sich dazu die Urteile der Sozialgerichte vergangener Jahre an und zeigt,
dass in vielen Kommunen die Konzepte tatsächlich nicht schlüssig sind und kritisiert damit die
Arbeit des Hamburger Unternehmens:

https://www.lokalkompass.de/essen-sued/c-politik/analyse-und-konzepte-auf-dem-pruefstand_a1321131

Hier ist auch ein älterer Artikel, "Keine schlüssigen Konzepte durch „Analyse und Konzepte“",
der einige Konzepte des Unternehmens "Analyse und Konzepte" kritisch betrachtet:

https://tacheles-sozialhilfe.de/startseite/aktuelles/d/n/1844/
(Quelle: Tacheles e.V.)




« Letzte Änderung: 11. Mär. 2020, 10:34:22 von Redakteur »