Autor Thema: Jobcenter wegen falscher Hartz IV Wohnkosten zu Geldstrafe verurteilt  (Gelesen 121 mal)

Redakteur

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 414
Jobcenter wegen falscher Hartz IV Wohnkosten zu Geldstrafe verurteilt

Es ist nicht gerade neu, dass die Bemessung der Wohnkosten (Kosten für Unterkunft und Heizung)
von den Jobcentern oft zu niedrig bemessen wird. Das Bundessozialgericht hat dazu grundsätzlich
entschieden und klar gesagt, woran sich die Jobcenter bei der Bemessung ggf. orientieren sollen.
Damit waren die Jobcenter zur entsprechenden Umsetzung angewiesen.
Das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis (Thüringen) zahlte einigen Bedarfsgemeinschaften dennoch
nicht die angemessenen Wohnkosten. Dafür wurde es vom Sozialgericht Nordhausen zur Zahlung
von "Missbrauchsgebühren" in Höhe von 2.400 Euro verurteilt.

https://www.hartziv.org/news/20200225-falsche-hartz-iv-wohnkosten-jobcenter-zu-geldstrafe-verurteilt.html?utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=CRNL-26022020&utm_content=Mailing_11828778

(Quelle: HARTZIV.ORG)